Programmtipp 1: NEUE STIMMEN

Insgesamt 16 spannende Debüts haben wir dieses Jahr im Programm! Martika Ramirez Escobars schräges Regiedebüt LEONOR WILL NEVER DIE ist eine farbenfrohe Hommage an das philippinische Actionkino. Julie Lecoustres und Emmanuel Marres ZERO FUCKS GIVEN überrascht mit Goldene-Palme-Gewinnerin Adèle Exarchopoulos in einer maßgeschneiderten tragikomischen Hauptrolle. In HOW TO SAVE A DEAD FRIEND fängt Marusya Syroechkovskaya eine extrem persönliche und zutiefst nahegehende Lebensgeschichte zwischen Heroin, Grunge und grenzenloser Liebe ein. NEPTUNE FROST von Rap-Star Saul Williams zieht uns in ein stimmungsvolles Science-Fiction-Musical, das von Ausbeutung und Sklaverei, aber auch von Stolz, Empowerment und Zusammenhalt erzählt. Auch unser Eröffnungsfilm SONNE von Kurdwin Ayub ist ein Regiedebüt. Zu dessen zweitem Screening am 26.11. kommt uns die charismatische Schauspielerin Law Wallner aus Wien besuchen. Außerdem stellt am Transit-Samstag Mareike Wegener ihren wahnsinnig komischen Krimi ECHO persönlich bei uns vor – gemeinsam mit den tollen Darsteller*innen Valery Tscheplanowa und Felix Römer.

> Weitere Infos und Tickets <