Hinweis: Externes Video von YouTube ℹ

LAST AND FIRST MEN

Jóhann Jóhannsson | ISL | 2020 | 70′


Tilda Swinton und die Welt in zwei Milliarden Jahren – Rauschhaftes Gesamtkunstwerk von Kult-Komponist Jóhann Jóhannsson

LAST AND FIRST MEN ist ein hypnotisches Filmessay geschrieben vom Ende einer langsam verlöschenden Menschheit. In allerfernster Zukunft bringt Golden-Globe-Gewinner Jóhann Jóhannsson drei ungewöhnliche Protagonist*innen zusammen: Tilda Swintons fantastisch unterkühlte, völlig aus der Zeit gefallene Stimme, Olaf Stapledons titelgebenden Sci-Fi-Roman und in Beton gegossene Giganten des jugoslawischen Brutalismus –  kolossal verwitterte Mahnmale einer längst vergangenen Zivilisation oder Zeichen des Aufbruchs in eine transhumane Brave New World?

In körnigen Schwarz-weiß-Bildern fängt Kameramann Sturla Brandth Grøvlen, der für VICTORIA 2015 den Deutschen Filmpreis gewann, das in vielerlei Hinsicht überwältigende Requiem auf uns, die Welt in der wir leben (werden) und das Universum ein. Kernstück des rauschhaften Trips bleibt aber die unheilvoll über Allem schwebende und dabei doch unendlich erfüllende Musik. Ein Meisterwerk der Sinne, welches das Kino im Zusammendenken von Vorvorgestern und Überübermorgen, von Wissenschaft, Philosophie und Kunst zu einem hybriden Ort neuer, fantastischer Möglichkeiten werden lässt.

Jóhann Jóhannsson

LAST AND FIRST MEN ist der Debütfilm des 2018 viel zu früh verstorbenen Komponisten Jóhann Jóhannsson. Bekannt ist der Isländer durch seine kongeniale Zusammenarbeit mit Hollywood-Durchstarter Denis Villeneuve, für dessen Filme PRISONERS, SICARIO, und ARRIVAL er die Filmmusik revolutionierte. Der Film feierte seine Weltpremiere auf der diesjährigen Berlinale. 

Pressestimmen

The movie is a testament to the strength of wisdom more powerful than death itself.
INDIEWIRE

LAST AND FIRST MEN is a stunning work of beauty and horror.
SCREENDAILY

It’s as if BRAVE NEW WORLD’s automated civilization makes contact with the modern world, warning about what lays ahead and sending back a map of the pitfalls to avoid.
THE FLICKERING WALL

Formally austere, the film is an absorbing contribution to experimental science-fiction film.
SIGHT AND SOUND

Screenings

Do., 19.11.19:00 UhrOstentorTickets
Sa., 21.11.18:00 UhrWintergartenTickets