Kinostart

Endlich ist es so weit, Der Ornithologe (O Ornitológo) von Joao Pedro Rodrigues mit Ausnahmetalent Paul Hamy (Disorder/Maryland; Malgré la Nuit, beide HEIMSPIEL 8) der uns beim vergangenen HEIMSPIEL 8 bereits begeistert hat, kommt nun endlich auch regulär in die deutschen Kinos.
Auf seiner Suche nach dem äußerst seltenen Schwarzstorch verschlägt es Ornithologe Fernando in den Wäldern Portugals auf einen unwirklichen Pfad absurder Begegnungen, unerwarteter Gefahren, queerer Lust und schließlich metaphysischer Erlösung.
Rodrigues’ respektloses Spiel mit religiöser, homoerotischer und cineastischer Ikonografie wurde bei den großen Filmfesten in Toronto und Locarno als genialer Befreiungsschlag für unabhängige Kinokunst gefeiert. Erleuchtung garantiert!

Hier geht’s zum Trailer:
http://www.heimspiel-filmfest.de/filme/o-ornitologo/#trailer

Christian Petzold mit Murnau-Preis geehrt!

Vor einer Woche wurde Christian Petzold mit dem Filmpreis der Stadt Bielefeld ausgezeichnet. Langjährige Heimspieler*innen kennen ihn bereits als Gast von HEIMSPIEL 1, wo wir dem zu den bekanntesten und angesehensten Regisseuren Deutschlands zählenden Autorenfilmer eine eigene Werkschau gewidmet haben. Bei HEIMSPIEL 4 hat er sein subtiles DDR-Drama Barbara vorgestellt. Mit seinen 14 Filmen (darunter 7 Fernsehfilme) bereichert er seit 1995 (Fernsedebüt mit Pilotinnen) den Deutschen Film mit eigenwilligen Produktionen und charakteristischen Figuren. Sein filmisches Werk prägt bereits jetzt Karrieren, wie die von Nina Hoss, welche bereits sechs Hauptrollen in seinen Filmen übernahm. Eine entsprechende Laudatio hat Daniel Kothenschulte (HEIMSPIEL 4) verfasst.

Hier gehts zur Laudatio:
http://www.fr.de/kultur/kino/murnaupreis-gespenster-der-gegenwart-a-1307439

Tinte, Tore, Töne

Das Ostentor Kino im Jahn-Fieber.
Unser Partner Arbeitskreis FußballKultur Regensburg veranstaltet mit der Programmreihe Jahn-Kultur heute um 20:00 Uhr im Ostentor Kino einen Abend rund um das alte Jahnstadion. TINTE, TORE, TÖNE – ein rot-weißes Kulturprogramm blickt gemeinsam mit Jahn-Legenden und Experten nicht nur aus der historischen, sondern auch aus künstlerischer Perspektive auf die 90-jährige Geschichte des alten Jahnstadions zurück.
Wir sehen uns im Kino!

Filmpreise

Beim deutschen Filmpreis ist WILD viermal ausgezeichnet worden (Bronzene Lola als Bester Film; Beste Tongestaltung für Rainer Heesch, Martin Steyer, Christoph Schilling und Lars Ginzel; Beste Bildgestaltung für Reinhold Vorschneider, Bester Nebendarsteller für Georg Friedrich). TONI ERDMANN konnte sogar sechs Trophäen für sich verbuchen (Goldene Lola als Bester Film; Beste Regie und Bestes Drehbuch für Maren Ade; Bester Schnitt für Heike Parplies; Beste Darstellerin für Sandra Hüller; Bester Hauptdarsteller für Peter Simonischek). Derweil ist DIE HANNAS beim Achtung Berlin Festival viermal ausgezeichnet worden (Bester Film, Bestes Drehbuch für Julia C. Kaiser; Beste Hauptdarstellerin für Anna König und Bester Hauptdarsteller für Till Butterbach). Wir gratulieren!

Über Barbarossaplatz

Am heutigen Dienstag, den 21.03. läuft Jan Bonnys Über Barbarossaplatz um 22h45 in der ARD!

Deutscher Filmpreis

Wir freuen uns, dass unter anderem Wild und Toni Erdmann jeweils als bester Film für den Deutschen Filmpreis nominiert wurden. Die Filme von Nicolette Krebitz und Maren Ade sind insgesamt sieben und sechs Mal in unterschiedlichen Kategorien nominiert worden!

Bibiana Beglau ausgezeichnet

Der Ehrengast unserer Hommage im vergangenen Jahr, Bibiana Beglau, erhält 2017 den deutschen Hörbuchpreis.
Wir freuen uns und gratulieren!

Kinolounge mit Bettina Böhler, Juliane Lorenz und Maren Unterburger

Bettina Böhler, Juliane Lorenz und Maren Unterburger sprachen im Editorinnengespräch mit Christina Grundl und dem Regensburger Publikum über ihre Passion und Profession, über Filmgeschichte und Filmgeschichten. Interessierte, die das äußerst aufschlussreiche Gespräch bei HEIMSPIEL 8 verpasst haben, können die Kinolounge hier in voller Länge nachholen.


Hinweis: Externes Video von YouTube ℹ

Toni Erdmann triumphiert

Maren Ades Toni Erdmann hat alle fünf Hauptkategorien beim Europäischen Filmpreis gewonnen. Die Filmemacherin gewinnt als erste Frau den Regiepreis – und das im Jahr unseres Cinema Feminin. Wir gratulieren!