Hinweis: Externes Video von YouTube ℹ
&rel=0&showinfo=0

PARIS IS BURNING

Jennie Livingston | USA | 1990 | 71′


Race, class, gender und jede Menge Glitter – Legendäre Zeitreise in die Welt der New Yorker Ballroom-Szene

Die Reality-Show „RuPaul’s Drag Race“, die Netflix-Serie „Pose“, Madonnas Song „Vogue“ – unzählige erfolgreiche Mainstream-Phänomene haben ihren subkulturellen Ursprung in der drag ball culture. Von Behörden und Gesellschaft lange Zeit verpönt, veranstaltet die hauptsächlich nicht-weiße LGBTQI+ Community in New York seit bald 50 Jahren ihre empowernden Performance-Wettbewerbe in sogenannten ballrooms – ein inklusiver Mikrokosmos, der für alle offen steht, die von der trans-/homophoben und rassistischen Mainstream-Kultur oder anderen queeren Subkulturen abgelehnt werden. Mit der house culture entstanden Gegenentwürfe zu heteronormativen Familienkonzepten, Refugien der Selbstliebe und der Fantasie – Orte, an denen Träume in Erfüllung gehen, aber auch auf tragische Weise platzen können.

PARIS IS BURNING nimmt uns mit auf eine Zeitreise in diese schillernde Utopie. Mehrere Jahre lang filmte Jennie Livingston in den 1980er-Jahren die Untergrund-Bewegung der balls in Harlem mit all ihren legendären Voguer*innen, Drag Queens und Trans wo*men. Das Ergebnis ist das vielleicht wichtigste Zeitdokument der Szene, ein intimes Porträt rivalisierender houses, das nicht nur angesichts heutiger Erfolgsformate noch immer brandaktuell ist. Because those people live(d) and those lifes matter. 

Jennie Livingston

Der 58-jährige Regisseurin und AIDS-Aktivistin gelang mit ihrem ersten Film ein Meilenstein des New Queer Cinema. PARIS IS BURNING gewann zahlreiche Preise, spielte rund 400 Millionen Dollar ein und verhalf damit dem noch jungen Verleih Miramax zu einem seiner ersten Erfolge. 

Pressestimmen

„wildly entertaining, deeply humanitarian and fundamentally educational“
LOS ANGELES TIMES

„a politically astute, historically important document of our precarious times”
THE BLACK FILM REVIEW

Screening

11.11.202020:00 UhrWintergartenVorverkauf in Kürze