Zum Inhalt springen

PACIFICTION (TOURMENT SUR LES ÎLES)

Albert Serra | FRA/ESP/DEU/PRT 2022 | 165′ | FR, OmeU

██ Hauptsektion

Dr. No als postkolonialer Fiebertraum. Mit einem Gerücht um die heimliche Wiederaufnahme von Atomwaffentests stürzt Kino-Anarchist Albert Serra ein Tropenparadies ins politische Chaos.

Hochkommissar De Roller, charismatisch gespielt von Benoît Magimel, der Erinnerungen an so manchen unterkühlten Bond-Fiesling weckt, soll zwischen der lokalen Bevölkerung Tahitis und der französischen Regierung vermitteln. Hierzu navigiert der zwielichtige französische Staatsdiener mehr schlecht als recht zwischen finsteren politischen Machenschaften, gefährlichen Liebschaften und der eigenen Seekrankheit hin und her. Hartnäckige Gerüchte um eine U-Boot-Sichtung und die Wiederaufnahme französischer Atomwaffentests an der Küste der Insel bringen den gestandenen Diplomaten zunehmend an seine Grenzen. Jederzeit könnte das Tropenparadies im Chaos versinken.

PACIFICTION ist ein hypnotisches Meisterwerk, das von imperialistischer Korruption, flirrender Hitze-Lethargie und moralischen Ambiguitäten durchdrungen ist, als hätte man Joseph Conrad (Herz der Finsternis) das Drehbuch für einen Bond-Film schreiben lassen. Doch Albert Serras monumentaler Tropen-Thriller wurzelt in einem noch weit breiterem Gefühl zeitgenössischer Unruhe und Unwohlseins. Wenn Chaos und Finsternis auf die tiefdunkelorangen tahitianischen Sonnenuntergänge folgen, erkennen wir die Ohnmacht, die uns als Symptom unseres modernen Lebens allgegenwärtig zu fesseln droht. Die Flucht nach vorne in den nächstgelegenen Club liegt nahe.

PRESSESTIMMEN

»It’s hard to watch PACIFICTION and not want to shout ›cinema!‹« ROGER-EBERT.COM

»A film unlike any other this year.« THE FILM STAGE

»A carefully sustained orchestration of mood and tone, with Serra inducing hypnosis from the lethargic sway of palm trees, the distant reverberation of marimba music, and the auburn glow of the Tahiti sunset.« SLANT MAGAZINE

»A truly surreal spectacle.« THE GUARDIAN

ALBERT SERRA

Der Katalane Albert Serra hat sich mit Filmen wie GESCHICHTE MEINES TODES (HISTÒRIA DE LE MEVA MORT) und DER TOD VON LUDWIG XIV (LA MORT DE LOUIS XIV) einen Ruf als scharfer Beobachter menschlichen Verhaltens und Körperlichkeit geschaffen. Doch nicht nur seine Filme sondern auch seine Methoden am Filmset sind einmalig: Den Schauspieler*innen lässt er hier oft völlige Freiheit. Mit PACIFICTION erlangte er eine Nominierung für die Goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes.

SCREENINGS

Di. 29.11.21:00WintergartenTickets