Zum Inhalt springen

Stammtisch Papillon

Ausstellungsdauer: 24.11. – 14.12., Vernissage: Do., 24.11., 17h, Eintritt frei!

██ La deutsche Vita

Anlässlich unserer diesjährigen Retrospektive La deutsche Vita zu deutschen Selbst- und Fremdbildern im Film haben wir das Künstler*innenkollektiv Tannhäuser Kreis dazu eingeladen, eine Ausstellung zur Selbstinszenierung deutscher Befindlichkeiten zu konzipieren. Die Gruppe, die nicht zuletzt mit der affirmativen Aneignung neurechter und verschwörungsideologischer Bild- und Symbolwelten in Erscheinung getreten ist, hat unsere Einladung angenommen und präsentiert eine Kunstaktion aus Installation, begleitendem Kurzfilmprogramm und Freibier.

»Endlich wieder was mit Saufen! Der Tannhäuser Kreis beehrt die Stadt Regensburg auf Einladung des Transit Filmfests und pflanzt der Stadelgalerie eine im besten Sinne deutsche Eckkneipe in das Herz ihres eisigen elitären Kunsttempels ›Künstlerhaus Andreasstadel‹. Die Tannhäuser nehmen das Programm ihres Kreises wörtlich und präsentieren eine Installation, die zum Verschwören einlädt, in der etwa der nächste Sturm auf den Reichstag geplant werden kann. Vom 24. November bis zum 14. Dezember, wird hier keinem mehr der Mund verboten. Bei neo-romantisch flackerndem Kerzenschein, wird Schlager gespielt, deutsche Kunst präsentiert und auch sonst bleibt hier: alles-wie-es-ist!!! Hier sind Väter noch Männer und Frauen noch Gebärmaschinen, das Bier steht kalt und es perlt – immer noch. Ein zweiter Teil der Ausstellung wird in den Räumen und in Kooperation mit den Freunden vom Café & Bistro Papillon aus Lappersdorf präsentiert.« – Tannhäuser Kreis